Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Braugeschichte in Danzig

Die Tradition des Bierbrauens in Gdańsk/Danzig geht auf die Zeiten König Kasimirs, dem Jagiellonen und den Freibeutern zurück. Besonders die königlichen Freibeuter (Korsarer) waren von diesem edlen, alkoholischen Getränk angetan und begeistert. Einer der bedeutetsten Persönlichkeiten, die in Danzig jemals Bier gebraut haben war Jan Hevelius. Der Sohn von Kordula Hecker und Abraham Hewelke - deutschsprachige Lutheraner und wohlhabende Kaufleute böhmischer Herkunft. Jan Hevelius folgte nach seiner Ausbildung dem Wunsch seines Vaters und wurde im Jahr 1636 Mitglied einer Bierbrauer Gilde, die er ab 1643 selbst führte. Die Astronomie, die er so sehr liebte, wurde ab diesem Zeitpunkt zur Nebensache. Hevelius hatte den Wunsch seines Vaters erfüllt und begann Bier in der Brauerei seines Vaters zu brauen (das später berühmte Jopen Bier).

Das Jopen Bier wurde in Danzig als Medizin angesehen, im 16. Jahrhundert gab es bis zu 150 Brauereien in der Stadt und Bier galt als das Getränk, das viel gesünder war als Wasser. Das Wasser in dieser Zeit sollte viele Keime beinhalten, im Gegensatz zum Jopen Bier, das Sauberkeit und heilende Kräfte versprach. Jopenbier war ein extrem hartes Alkoholgetränk...stark, kräftig, würzig, und vor allem hatte es eine sehr schnelle Wirkung. Hevelius Jopenbier gab seinen Namen der Jopengasse, die nach dem Zweiten Weltkrieg zur ul. Piwna (Bier Straße) umbenannt wurde. In dieser Straße befand sich seine Brauerei. Für den Bau der Brauerei hatte die Familie keine Mühe gescheut , sich viel Zeit dafür genommen und mit Sorgfalt aufgebaut. Jan Hevelius's Ehefrau Katharina hatte sich an den Arbeiten in der Brauerei beteiligt, so dass Jan wieder einen Großteil seiner Zeit dem Bau astronomischer Instrumente widmen konnte. Er baute diese in seinem Haus; die feinsten Observatorien seiner Zeit. Jan Hevelius starb im Jahr 1687, sein Name überlebte jedoch viele Generationen. In der ehemaligen Brauerei in Danzig-Wrzeszcz wurde in der Nachkriegszeit neben vielen anderen Biersorten ein Bier namens Hevelius gebraut. Die danziger Brauerei in Wrzeszcz wurde im Jahr 2001 wegen starker Konkurrenz von anderen Braugesellschaften geschlossen. Das Bier Hevelius wird bis heute in Polen als starkes Bier gebraut, jedoch nicht mehr in Danzig. Das Jopen Bier braut man noch heut zu Tage in Holland. Das holländiche Jopen Bier schmeckt jedoch anders als das Original, es hat eine andere Konsistenz und ist nicht als Medizin angesehen.

In unserer Danziger Brauerei pflegen wir noch die alte, gute Danziger Bierbrauerei-Tradition und ergänzen sie um frische Ideen.

Alle wahren Bierkenner, die unser original Danziger Bier genießen möchten, sind in unserem Brauerei-Restaurant herzlich willkommen. Lassen Sie sich hier in die magischen, alten Danziger Bierbrauereizeiten bei einem Danziger Bier entführen.

Braugeschichte Danzig: rating on Braugeschichte Danzigrating on Braugeschichte Danzigrating on Braugeschichte Danzigrating on Braugeschichte Danzigrating on Braugeschichte Danzig
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.

loading Braugeschichte Danzig Loading ...

2 Kommentar(e)

  • Visit site
    Februar 29, 2012 2:26 pmPosted 5 years ago
    Stefan

    Ich kann mich noch gut an dieser Zeit erinnern als die Brauerei in Langfuhr noch existierte und gebraut hat…und diese Biere : Artus, Hevelius, Kaper, Mocne, Morskie, Patrycjusz, Full, gdanskie eksportowe, Remus….das waren noch schöne Zeiten für Bierfreunde in Danzig.

    Antworten
  • Visit site
    September 3, 2012 2:15 pmPosted 5 years ago
    Historiker

    Mit dieser neue Brauerei (Browar Piwna) wird ab 2012 neue Bier-geschichte in Danzig geschrieben.

    Antworten

Kommentartext

Your Name: (not required)

E-Mail: (not required)

Website: (not required)

Message: (required)